* * * * * Pro Bahn Mittlerer Oberrhein, Karlsruhe, Baden-Baden, Südpfalz, Pamina * * * * *

    

Regionalverband Mittlerer Oberrhein und Südpfalz

 

PRO BAHN wünscht allen Freundinnen und und Freunden ein
Frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr
und problemloses Fahren auf geräumten Schienen!


 

 

Wir treffen uns in der Regel am zweiten Donnerstag des Monats:
Karlsruher Umweltzentrum, Kronenstraße 9,
76133 Karlsruhe,
 Kronenplatz

 

 

Nächstes Treffen:

Donnerstag, 10. Januar 2019, 19.30 Uhr:
Umweltzentrum Karlsruhe, Kronenstraße 9

 Kronenplatz

 

Unsere Projektliste für einen zukünftigen ÖV!
Unsere Aktivitäten finden Sie unter Briefe und unter Presse
Unseren Jahresbericht 2018

Neu auf dieser Seite!

Aktuelles aus der Presse:

Öffentliche Verkehrsmittel zu unpünklich, zu teuer, zu voll

Neue Züricher Zeitung: Deutsche Regierung kümmert sich lieber um KI als um eine pünktliche Bahn

5 Jahre „PlusBus“: Erfolgsmodell für Busverkehr in ländlichen Regionen

Landau Germersheim Verbindung nach Landau stärken
Germersheim: Stadtspitze setzt sich für Reaktivierung der Queichtal-Bahnstrecke ein
Für die Reaktivierung der stillgelegten Bahnstrecke zwischen Germersheim und Landau bei dem Zweckverband SPNV RheinlandPfalz Süd machen sich der Bürgermeister der Stadt Germersheim, Marcus Schaile (CDU), der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch (CDU) sowie der Landrat des Kreises Südliche Weinstraße, Dietmar Seefeld (CDU), stark. Sie regen die Erstellung einer Machbarkeitsstudie an.
In einem gemeinsamen Schreiben an den Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd wirbt die Germersheimer Stadtspitze für die Reaktivierung der Unteren Queichtal-Bahnstrecke und schlägt, mit Verweis auf verschiedene erfolgreiche Streckenreaktivierungen in Süddeutschland, die Erstellung einer Machbarkeitsstudie vor. Mit einer Verbindung zwischen Landau und Germersheim über die stillgelegte Untere Queichtal-Bahnstrecke könnten erhebliche Verbesserungen für den öffentlichen Schienenpersonennahverkehr erreicht werden. Zudem könnte die reaktivierte Strecke ein wichtiger Teil einer übergeordneten Schienenverbindung zwischen Graben-NeudorfGermersheim-Landau-Pirmasens-Zweibrücken-Saarbrücken werden.
„Ich bin überzeugt, dass die Reaktivierung dieser Bahnstrecke aufgrund ihres Potenzials die beiden Mittelzentren Landau und Germersheim weiter stärken würde und zu einer deutlichen Verbesserung der Verkehrsanbindung für die Bürger der angrenzenden Gemeinden sowie der Nachbargemeinden und darüber hinaus insgesamt für die beiden betroffenen Landkreise führen würde“, so Bürgermeister Marcus Schaile. „Nicht zuletzt aufgrund der notwendigen Bemühungen für den Klimaschutz und der Verbesserung der Mobilität für unsere Bevölkerung wird es notwendig, auch über weitere Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Schienenpersonennahverkehrs nachzudenken.“  
In den vergangenen Jahren seien mit der Einbeziehung in den Verkehrsverbund Rhein-Neckar und in den Karlsruher Verkehrsverbund deutliche Verbesserungen im ÖPNV erreicht worden. Zahlreiche neue Haltepunkte seien entstanden.  
In dem Schreiben schlägt Schaile zudem vor, bei der Machbarkeitsstudie auch die Notwendigkeit einer Elektrifizierung des Streckenverlaufes oder alternativ den Einsatz von batteriebetriebenen Fahrzeugen mit Aufladung am Start- und Endpunkt der Verbindung zu untersuchen. rhp Quelle
Ausgabe Die Rheinpfalz Pfälzer Tageblatt - Nr. 286 Datum Montag, den 10. Dezember 2018

 

Ihre Anreise zu unserer nächsten Versammlung Mitglied werden



 

 

 

 

 

 

 

 

 

             

 

 
     

Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!